Wandel annehmen!

Verankerung des Wertmanagements in der Stahlindustrie durch eine weltweite Kommunikations- und Trainingsinitiative

CONTACT LN SUCHE
Stern Stewart & CO. GmbH
Salvatorplatz 4
80333 München

Kontakt
Bitte Sprache auswählen
english français italiano

Ausgangssituation – Wie wird aus einem Wertmanagementkonzept ein Steuerungsinstrument?

Wertmanagement ist mittlerweile ein gängiges Schlagwort und in einer Vielzahl von Geschäftsberichten vorzufinden. Auch unser Kunde hatte ein ausgereiftes wertorientiertes Steuerungssystem innerhalb seines Unternehmens implementiert. Allerdings wurde die Wertorientierung nicht erfolgreich auf die operativen Ebenen kommuniziert, so dass diese nicht aktiv von den Mitarbeitern gelebt wurde. Das wertorientierte Steuerungssystem wirkte somit nur als bloßes Führungskonzept und war nicht Grundlage für alltägliche operative Entscheidungen in den einzelnen Einheiten.

Projektansatz – Wertmanagement durch Trainings „Leben“ einhauchen

Um Wertmanagement in der Organisation „Leben“ einzuhauchen, wurde eine weltweite Kommunikations- und Trainingsinitiative durchgeführt. Führungskräfte wurden mit den notwendigen Informationen und den entsprechenden Entscheidungswerkzeugen ausgestattet. Alltagsnahe Simulationen im Rahmen von Trainings förderten das Verständnis und die Akzeptanz für Wertorientierung innerhalb der Organisation. Diese Maßnahmen stellten die erfolgreiche Implementierung des Wertmanagementkonzepts in den zentralen Steuerungsprozessen der Organisation auf allen Ebenen sicher.

Erkenntnis – Effektives Change Management als Erfolgsfaktor

Der Einführung eines wertorientierten Steuerungssystems muss immer eine Implementierungsphase folgen, die das Steuerungssystem durchgängig innerhalb der Organisation verankert. Nur auf diese Weise kann ein Wertmanagementkonzept als effektives Instrument zur Stärkung der langfristigen Konzernperformance wirken. Ansonsten bleibt es eine Kennzahl unter vielen im Jahresbericht.

ERGEBNIS


back
prev   
Alle Projektbeispiele