Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Einführung eines strategischen Risikomanagement Systems bei einem Energiekonzern

CONTACT LN SUCHE
Stern Stewart & CO. GmbH
Salvatorplatz 4
80333 München

Kontakt
Bitte Sprache auswählen
english français italiano

Ausgangssituation – Das Risiko als unbekannter Feind

Bei der Beurteilung der Expansionsstrategie eines internationalen Energiekonzerns stellten sich Fragen im Zusammenhang mit dem Risiko-Ertrags-Profil der geplanten Investitionen: Kann auch bei hohem Risiko investiert werden? Welches Risiko-Ertrags-Profil ist optimal zur Steigerung des Unternehmenswertes? Eine weitgehende Risikoaversion ersetzte im Unternehmen ein differenziertes Bewusstsein über die relevanten Risikoarten und die wichtigsten Instrumente des Risikomanagements. Obwohl Wissen über die spezifischen Risiken der Energiebranche vorhanden war, wurde dieses nicht systematisch für Entscheidungen genutzt.

Projektansatz – Risiken operationalisieren und transparent managen 

Strategische Risiken einerseits und Preisrisiken andererseits – insbesondere diese Aspekte galt es, in einem Risiko-Ertrags-Profil je Standort zu verdichten. In der Bewertung von Expansionsoptionen bezog unsere Lösung nicht nur die strategischen Risiken mit ein sondern auch die risikoadjustierten Wertbeiträge unter Berücksichtigung der Unternehmensstrategie. Neben der Bewertung der Expansionsstrategie galt es, die Risikomanagementsicht in der Organisation dauerhaft zu verankern. Die Implementierung erfolgte dabei in den drei wichtigsten Bereichen des Konzerns: Strategie, Prozesse und Organisation. Jeder Mitarbeiter im Konzern wurde dadurch zu seinem eigenem „Risiko-Manager“ – nicht zuletzt die Mitarbeiter in den operativen Geschäftsbereichen. Eine Gegenüberstellung des maximalen Verlustpotenzials mit dem Risikokapital des Konzerns deckte Diskrepanzen zwischen der gewünschten Risikopolitik und den tatsächlichen Risiken auf und führte zu einer Revision der strategischen Planung.

Erkenntnis – Mit Risikomanagement wird Unsicherheit zur planbaren Größe 

Risiko stellt einen unverzichtbaren Teil wirtschaftlichen Handelns dar. Ein Ansatz, die verschiedenen Risikofaktoren in unternehmerische Entscheidungen zu integrieren ist damit unerlässlich. Mangelndes Wissen darüber das Risiko - genau wie andere Faktoren auch - zu managen, führt oftmals zu verzerrten Perspektiven und verpassten Chancen.

ERGEBNIS


back
prev   
Alle Projektbeispiele