Brownfield vor Greenfield

Standortentscheidung und Realisierung einer SSC-Strategie bei einem Telekommunikationskonzern

CONTACT LN SUCHE
Stern Stewart & CO. GmbH
Salvatorplatz 4
80333 München

Kontakt
Bitte Sprache auswählen
english français italiano

Ausgangssituation – Komplexität des SSC-Aufbaus verhindert Effizienzgewinne

Ein internationaler Telekommunikationskonzern hatte bereits entschieden, ein Shared Service Center aufzubauen – doch bisher scheiterte die tatsächliche Einführung an der Umsetzungskompetenz. Dem Unternehmen war nicht klar welche Faktoren zu beachten sind um bei der Auslagerung von Geschäftsprozessen die erwarteten Effizienzgewinne auch tatsächlich zu realisieren. Insbesondere die Fragen von Standort und Betreibermodell sowie die Prozesssicherheit in der Übergangsphase sorgten für viele Diskussionen. Als Konsequenz war die Kooperationsbereitschaft der operativen Einheiten bei Projektstart auf einem niedrigen Niveau.

Projektansatz – Schlagkräftige Argumente sorgen für Akzeptanz

Die Bewertung von Standortoptionen für das Shared Service Center stand im Vordergrund. Einerseits musste die Rentabilitätssteigerung den zu erwartenden Kosten durch den Umzug von Mitarbeitern und Abfindungen gegenübergestellt werden. Die Wahl geeigneter Benchmarks und eine detaillierte Analyse der Kosten in der Übergangsphase und im laufenden Betrieb unter verschiedenen Standort- und Betreiberszenarien waren Basis für eine fundierte quantiative Argumentation. Die Auswahl der im SSC zu verrichtenden Aktivitäten wurde anhand einer Prozessanalyse validiert. Eine Roadmap der Umstellung, inklusive zeitweiser Doppelbesetzungen und Erstellung von Notfallplänen half, die Veränderungsbereitschaft innerhalb der Führungsmannschaft herzustellen. Die effiziente Steuerung der Center wurde über KPI-gestützte SLAs gewährleistet. Für die breite Unterstützung im Unternehmen und der Öffentlichkeit hingegen war die Abmilderung von Folgen der Umstrukturierungen durch den internen Arbeitsmarkt und zeitnahe Kommunikation von entscheidender Bedeutung. Diese Kombination quantitativer und qualitativen Argumente brachte eine klare Entscheidung mit dem erforderlichen internen Commitment und ermöglichte die erfolgreiche Umsetzung.

Erkenntnis – Ein SSC-Aufbau muss scharf gerechnet und sorgfältig umgesetzt werden 

Unternehmen verfolgen mit SSC-Konzepten oft einzig und allein den Zweck der Kostensenkung. Wird beim SSC-Aufbau alles richtig gemacht, sind aber zusätzlich deutliche Qualitätsverbesserungen zu erreichen. Erfolg haben Unternehmen, die diesen Change-Prozess bewältigen und nicht vernachlässigen, Ihre Belegschaft auf diesen Weg mitzunehmen.

ERGEBNIS


back
prev   
Alle Projektbeispiele