Auf den Punkt gebracht!

Vereinheitlichung des Managementreportings durch optimierte Reportinginhalte und -prozesse in der Automobilbranche

CONTACT LN SUCHE
Stern Stewart & CO. GmbH
Salvatorplatz 4
80333 München

Kontakt
Bitte Sprache auswählen
english français italiano

Ausgangssituation – Inkonsistenzen und Detailtiefe in der Berichterstattung führten zu erhöhtem Aufwand

Bei unserem Kunden, einem international tätigen Automobilzulieferer, bedingten Unterschiede zwischen internem und externem Reporting manuelle Anpassungen und somit einen deutlich erhöhten Arbeitsaufwand. Innerhalb der Finanzorganisation war die Kommunikation daher sehr aufwendig, was nicht nur zu vielen unabhängig verlaufenden Prozessen (z.B. beim Cash Flow Forecast), sondern auch zu Verzögerungen bei der Berichtserstellung führte. Aufgrund eines erhöhten Interesses des Kapitalmarkts waren die Ansprüche an Qualität und Inhalt der Berichterstattung jedoch deutlich gestiegen. 

Projektansatz – Schaffung einer integrierten Finanzorganisation mit standardisiertem Reporting

Die bestehenden Reportingprozesse, sowie das interne und externe Datenmanagement wurden bis auf Tätigkeitsebene seziert und analysiert. Auf dieser Basis wurden einheitliche Prozesse entwickelt und ein standardisiertes Reportingpaket als einheitliche Sprache der Finanzorganisation konzipiert. Monatliche CFO-Calls wurden ebenso wie ein konzernweiter Reporting-Kalender in die Change Agenda der nächsten zwölf Monate integriert. Bisher redundante Prozesse konnten somit verschlankt und Doppelzuständigkeiten durch eindeutige Verantwortungszuweisung reduziert werden.

Erkenntnis – Weniger ist manchmal mehr – gezieltes Management Reporting statt Papierstapel für die Schublade

Gute Unternehmenspraxis hinterfragt regelmäßig die gewachsenen Berichtsstrukturen im Unternehmen: welche Kennzahlen sind zielführend, in welcher Granularität werden sie benötigt und ist mein Prozess zur Generierung der Reports effizient ausgestaltet? Manchmal geht der Ehrgeiz in eine Richtung, die historisch bedingt, aber nicht strategisch sinnvoll ist. Immer mehr Details zu immer höheren Prozesskosten, ohne dass diese einen wirklichen Mehrwert generieren. Es gilt die Balance zwischen Kosten und Nutzen herzustellen und auf dieser Basis das Zielbild im Unternehmen zu verankern. 

ERGEBNIS


back
prev   
Alle Projektbeispiele