FIGHTING BUREAUCRACY - NACHHALTIGER KOMPLEXITÄTSABBAU IN UNTERNEHMEN

CONTACT LN SUCHE
Stern Stewart & CO. GmbH
Salvatorplatz 4
80333 München

Kontakt
Bitte Sprache auswählen
english français italiano

Management Summary


Kaum ein Unternehmen hat nicht schon unter der großen Überschrift „Functional Excellence“ umfangreiche und in den meisten Fällen auch erfolgreiche Effizienzprogramme durchgeführt. Solche Initiativen brachten einen Rückgang der Funktionskosten, mehr Standardisierung, einen höheren Automatisierungsgrad. Auch die Reaktionsfähigkeit und Flexibilität interner Funktionen gegenüber den sich verändernden geschäftlichen Anforderungen haben sich dadurch verbessert. Ist damit nun alles im Lot? Die Realität sieht anders aus. Wir alle wissen um die frustrierende Komplexität und Bürokratie, die nach wie vor im Unternehmensumfeld herrscht: Ansätze ohne Wertschöpfung zur Abstimmung von Vorgehensweisen, lange E-Mail-Listen, schleppende Entscheidungsprozesse, überflüssige Service Levels und vieles mehr. Dagegen anzugehen und die neue Normalität aufrecht zu erhalten ist eine schwierige Aufgabe. Das Problem: Komplexitätskosten sind in der Erfolgsrechnung nicht sichtbar. Und eine forcierte Intensivierung der Standardisierung und Automatisierung von Abläufen allein hilft nicht.

Um bereits erzielte Einsparungen zu sichern und die nächste Optimierungswelle einzuleiten, bedarf es eines besseren Ansatzes zur Komplexitätsbewältigung. Sehr wichtig ist dabei die Unterscheidung zwischen externer und selbst herbeigeführter Komplexität. Erstere entsteht vor allem dadurch, dass Kundenerwartungen erfüllt werden müssen, um am Markt zu bleiben, oder neue aufsichtsrechtliche Rahmenbestimmungen einzuhalten sind, aber es ist Letztere, auf die wir unser besonderes Augenmerk richten müssen. Wir sind überzeugte Verfechter der CoRe-Toolbox (Complexity Reduction = Komplexitätsabbau). CoRe ist ein allgemein bekanntes, konkretes Instrumentarium zur Optimierung von Abläufen: Zero-Base-Dimensioning, Hierarchieabbau, solides internes Bedarfsmanagement, schlanke Governance, End-to-End Process Engineering sind nur einige Elemente daraus. Aber all das muss auf die unternehmensspezifischen Komplexitätsfaktoren ausgerichtet werden. Der Fokus liegt dabei auf der Umsetzung, einer geschickten Führung, der Erfüllung der Erwartungen und der konsequenten Verfolgung.

1. Management-Komplexität: Die Symptome verstehen und den Bedarf erkennen

2. Intelligente Beurteilung: Was genau läuft schief?

3. Bewährte CoRe-Management-Instrumente: Zwänge beseitigen

4. Implementierungskonzept: So funktioniert es

 

Download Studie


back
  
Alle Projektbeispiele